Interdisziplinäres Schmerzmanagement

 

Rund drei Millionen Menschen leiden in Deutschland an chronischen Schmerzen. An der Behandlung sind verschiedenste Berufsgruppen beteiligt, die den Betreuungs- und Begleitprozess auf unterschiedlichste Weise realisieren. 

Die Gestaltung der Schnittstellen im Rahmen der ganzheitlichen Sicht auf den Patienten ist daher eine sehr sensible und störungsanfällige Situation. 

In diesem Seminar erhalten Sie einen Einblick in die verschiedenen Versorgungsmöglichkeiten von Patienten mit chronischen Schmerzen und wie eine Kommunikation und Interaktion mit allen Beteiligten gelingen kann. 

 

Zugangsvoraussetzungen:

  • Medizinische Fachangestellte, Praxismanager (m/w/d)
  • examinierte Altenpflege (m/w/d)
  • examinierte Gesundheits- und Krankenpflege (m/w/d)
  • Heil- und Hilfsberufe

Inhalte:

  • Schmerz als multiprofessionelle Aufgabe
  • Grundlagen Schmerz
  • Schmerzeinschätzung & -dokumentation
  • medikamentöse und nichtmedikamentöse Schmerztherapie
  • Psychologische Aspekte des Schmerzes:
  • Spezielle Krankheitsbilder
  • Komorbiditäten
  • Patientenedukation, Schmerzmanagement verschiedener Patientengruppen
  • Arbeiten mit Fallbeispielen
  • Workshops
  • 16h Praktikum: Zertifizierte Zentren/Praktikumsstätten – DGS
  • Prüfung: Fallarbeit mit Präsentation, Kolloquium

Zeitlicher Umfang:

  • 60 Unterrichtseinheiten, mittwochs 09:00 – 15:30 Uhr
  • Kursstart: 25.03.2020

Abschluss:

  • Zertifikat

Teilnahmegebühr:

  • 1200,00 Euro (inkl. Mwst., inkl. Mittagessen)

Ort der Fortbildung:

  • Innovations- und Gründungszentrum – IGZ, Steinfeldstraße 3,  39179 Barleben

Anmeldungen richten Sie bitte an info@medvia.de!