Ausbildungsbegleitung in der Arztpraxis

Die praktische Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten hat die Aufgabe, die fachtheoretische Ausbildung der Schule durch strukturierte Lehr- und Lernprozesse am Lernort Arztpraxis zu ergänzen. Die Betreuung der Auszubildenden und ihre Integration in die betrieblichen Abläufe benötigen hochqualifiziertes Personal, welches den Anforderungen der derzeitigen und zukünftigen Aufgaben im Bereich der medizinischen Versorgung entsprechen kann.

Diese Qualifikation befähigt Sie, die Schüler schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Handlungskompetenzen heranzuführen, das vermittelte Wissen abzuprüfen und unter Berücksichtigung der individuellen Lernbiografien zu evaluieren und zu bewerten.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Arzthelfer, Medizinischer Fachangesteller, Examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)
  • mindestens 2-jährige Berufserfahrung in einer Arztpraxis/MVZ/Ambulanz

Inhalte:

  • Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen der MFA-Ausbildung kennen und im Anleitungsprozess berücksichtigen
  • Rolle als Ausbildungsbegleiter/in wahrnehmen, sowie persönlich und institutionell verankern
  • Lernpotentiale erkennen und individuelles Lernen ermöglichen 
  • Praktische Lehr-/Lerneinheiten vorbereiten, durchführen und evaluieren
  • Beurteilen und Bewerten von Ausbildungsprozessen und Auszubildenden
  • Prüfung: Hausarbeit und Präsentation, Kolloquium

Abschluss:

  • Zertifikat 

Zeitlicher Umfang:

  • 80 Unterrichtseinheiten
  • Start: 23. Oktober 2019 (10 Termine, 1x wöchentlich mittwochs 09:00 – 16:30 Uhr)

Teilnahmegebühr:

  • 850,00 Euro pro Teilnehmer (zzgl. gesetzliche MWST. = 961,50 €)
  • inkl. Mittagessen und Getränke

Wir unterstützen Sie mit der Information zu Fördermöglichkeiten und in der Beantragung!

 

Ort der Fortbildung:

  • Innovations- und Gründungszentrum – IGZ, Steinfeldstraße 3,  39179 Barleben

Anmeldungen richten Sie bitte an info@medvia.de!